Published by Jonah on 22. September 2016

Post aus Tirol von Jonahs Papa

Heute habe ich eine schöne Datei mit vielen Bildern von meinem Papa bekommen. Darüber habe ich mich sehr gefreut.

Hier seht Ihr Jonah 2016 bei einem Ausflug mit seinem Papa

Hier das Gedicht, das mir mein Papa geschickt hat:

 

Ich wünsche dir Zeit

Ich wünsche dir nicht alle möglichen Gaben.
Ich wünsche dir nur, was die meisten nicht haben:
Ich wünsche dir Zeit, dich zu freun und zu lachen,
und wenn du sie nützt, kannst du etwas draus machen.

Ich wünsche dir Zeit für dein Tun und dein Denken,
nicht nur für dich selbst, sondern auch zum Verschenken.
Ich wünsche dir Zeit – nicht zum Hasten und Rennen,
sondern die Zeit zum Zufriedenseinkönnen.

Ich wünsche dir Zeit – nicht nur so zum Vertreiben.
Ich wünsche, sie möge dir übrig bleiben
als Zeit für das Staunen und Zeit für Vertraun,
anstatt nach der Zeit auf der Uhr nur zu schaun.

Ich wünsche dir Zeit, nach den Sternen zu greifen,
und Zeit, um zu wachsen, das heißt, um zu reifen.
Ich wünsche dir Zeit, neu zu hoffen, zu lieben.
Es hat keinen Sinn, diese Zeit zu verschieben.

Ich wünsche dir Zeit, zu dir selber zu finden,
jeden Tag, jede Stunde als Glück zu empfinden.
Ich wünsche dir Zeit, auch um Schuld zu vergeben.
Ich wünsche dir: Zeit zu haben zum Leben!

Von  Elli Michler – aus: Elli Michler: Dir zugedacht © Don Bosco Medien GmbH, München –  www.ellimichler.de

Ich hab dich lieb und wünsche dir alles Gute zum Geburtstag.

Dein Papa

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published / Required fields are marked *